Akira Naka

Der Designer Akira Naka traf Taylor während seines Aufenthalts in Amerika und begann, Kleidung zu entwerfen. Während seines Besuchs an der Akademie der Schönen Künste in Antwerpen wurde er für das Internationale Festival für Mode und Fotografie in Hyères ausgewählt. Danach studierte er bei einem Designer, der sich auf Stricken in Antwerpen spezialisiert hat, und kehrte 2006 nach Japan zurück. Er begann POESIE im Jahr 2007. Er begann, seinen Entwurf über Installationen wie: "New Creators Met Together in Europe" auf der 21_21DESIGN SITE, Ausstellungen in der ROCKET GALLERY, etc. Seit der Saison 09S/S änderte er den Markennamen in "AKIRA NAKA" und nahm an der Tokyo Collection teil. Im selben Jahr erhielt er den Best Debutante Award. Eine seiner größten Stärken ist die Qualität und Fülle seiner Textilien, aus denen er seit der Frühjahrskollektion 2016 verschiedene Kollektionen unter dem Konzept "Wearing the attitude" entwickelt. Er durchquert nordeuropäische und japanische Handstricktechniken und kreiert mit Hilfe von dreidimensionalen Schnitten coutureartige Strickwaren mit einem raffinierten Silhouettendesign.




The designer, Akira Naka encountered Taylor during his stay in America and began designing clothing. While attending The Antwerp Royal Academy of Fine Arts, he was chosen for The International Fashion and Photography Festival of Hyères. After that, he studied under a designer who specializes in knitting in Antwerp and returned to Japan in 2006. He started POESIE in 2007. He began to publish his design via installations such as: “New Creators Met Together in Europe” on the 21_21DESIGN SITE, exhibitions at ROCKET GALLERY, etc. He changed the Label Name to “AKIRA NAKA” since the 09S/S season and participated in the Tokyo Collection. In the same year, he received the Best Debutante Award. One of his greatest strengths is the quality and abundance of his textiles which he uses to evolve various collections under the concept of “Wearing the attitude” since the 2016’ SPRING COLLECTION. He crosses North European and Japanese hand knit techniques and uses three-dimensional cutting to create couture-like knit items with a refined silhouette design.


informations