Stephanie Schneider

1 für den Anfang, die 7 für Perfektion. Addiert ergibt das die 8, die wiederum für Unendlichkeit steht. 1 und 7 beziehungsweise 17 hat Stephanie Schneider deshalb ihr Label genannt. Die Modedesignerin aus Süddeutschland hat für Hussein Chalayan in London und Kostas Murkudis in Berlin gearbeitet, bevor sie zum Schmuck kam. Dabei spielt sie mit dezenten Farbverläufen und überraschenden Materialkombinationen. Sie verflicht Seide oder Mohair mit Metall zu breiten, gleichzeitig filigranen Armbändern, Ketten und Ringen, die sich weich und zart anfühlen. Übrigens hat Schneider nach dem Modedesign auch Kunstgeschichte studiert. Ihre Herangehensweise ist eine Besinnung auf das Handwerkliche, wobei aber auch ein Bild des von ihr geschätzten Künstlers Alexander Wagner zu einem delikaten Armband führen kann. Alle Schmuckstücke fertigt Schneider von Hand an.


1 for the beginning, the 7 for perfection. Adding this yields the 8, which again stands for infinity. 1 and 7 respectively 17, Stephanie Schneider has named her label. The Designer from southern Germany worked for Hussein Chalayan in London and Kostas Murkudis in Berlin before she came to jewelry. She plays with subtle color sequences and surprising material combinations. She ties silk or mohair with metal to wide, at the same time filigree bracelets, chains and rings that feel soft and tender. By the way, Schneider also studied art history after the modified design. Her approach is a reflection on the craft, but a picture of the artist Alexander Wagner, whom she admires, can lead to a delicate bracelet. All jewelry is tailor-made by hand.

informations

Auguststrasse 92
10117 Berlin, Germany
+49 172 8175886
www.stephanieschneider.de